1. TT-Mannschaft schlägt DJK Irrel knapp mit 9:7

von (Kommentare: 0)

Das Spiel gegen Irrel dauerte über dreieinhalb Stunden und war von Anfang an hart umkämpft.

Zunächst konnten Paulus/Konrath ihr Doppel für sich entscheiden, während Karrenbauer/Dressler recht deutlich und Bottler/Winter knapp in 5 Sätzen unterlagen.

Beim Stand von 1:2 gewann Eric Karrenbauer, der allmählich nach seiner langen Pause wieder zu gewohnter Stärke zurückfindet, sein Einzel. Peter Winter unterlag der Nummer 1 der Gäste allerdings klar. Den knappen Rückstand konnte auch das Mittlere Paarkreuz nicht aufholen, da sich Eric Dressler zwar durchsetzte, Mario Paulus sein Einzel jedoch verlor. Im Hinteren Paarkreuz gewannen Oliver Bottler und Elmar-Georg Konrath jeweils in vier Sätzen ihre Einzel, sodass es zur Halbzeit 5:4 für Irsch stand.

Irrel hielt aber dagegen und konnte im zweiten Durchgang beide Einzel im Vorderen Paarkreuz gewinnen, sodass es 5:6 für die Eifeler hieß. Diesmal konnten sowohl der sehr stark agierende Erik Dressler als auch Mario Paulus in der Mitte punkten zur 7:6-Führung. Es blieb aber eng, da einerseits Oliver Bottler sein zweites Einzel abgeben musste, während Elmar-Georg Konrath für das 8:7 sorgte.

Das Schlussdoppel verlief so spannend wie die gesamte Partie. Nach verlorenem erstem Satz konnten sich Mario Paulus und Elmar-Georg Konrath noch mit 3:1 durchsetzen und den alles in allem doch recht glücklichen, wenn auch nicht unverdienten Sieg sicherstellen.

Mit 4:2 Punkten kann man die beiden nächsten schweren Spiele gegen Meisterschaftsfavorit Wolsfeld und Schweich gelassen angehen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.