Tischtennis-Jugendmannschaft bestreitet Testspiele gegen FC Könen

von (Kommentare: 0)

Ansprechende Leistungen gegen den FC Könen

Nach fast acht Monaten Pause von jeglichem Wettkampf war es am Samstag, 03.07.2021, wieder soweit. Die Nachwuchsakteure der JSG Irsch-Greimerath konnten sich mit den Jugendspielern des FC Könen in vier Testspielen messen. Aus fahrtechnischen Gründen wurden die Teams nicht nach Spielstärke, sondern ortsmäßig aufgestellt, was durchaus interessant anzusehen war.

Den Auftakt machten die Irscher. Beim U13-Team waren dies David Pütz, Jule Zimmer, Arion Buzoli und Neuzugang Benjamin Schortgen, der, obwohl eigentlich noch zu jung, hier einsprang. Die Gastgeber traten mit einer sehr starken Mannschaft an, folglich war die 3:9-Niederlage in der Höhe angemessen, aber das Team hat sehr gut dagegengehalten. Die Einzel gewannen David Pütz (zweimal) und Arion Buzoli.

Bei der U11-Mannschaft wurde das Spiel wesentlich knapper, hier gab es eine 4:5-Niederlage. Das entscheidende Spiel ging erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes an den FC Könen. Edouard Weiler holte hier gleich drei Einzel, ein Einzel gewann etwas überraschend Justus Ludwig. Gianluca Sironi verlor leider das entscheidende Spiel sehr unglücklich, und Maria Zenner wehrte sich tapfer, war aber den beiden Gegner noch nicht gewachsen.

Um 12:30 Uhr gingen dann die beiden Teams aus Greimerath an die Tische, das U13-Team hatte dabei gegen die Könener kaum eine Chance und kam mit 0:9 richtig unter die Räder, Joel Klein war in zwei Spielen nah dran am Einzelsieg, aber leider hat er es nicht heimbringen können. Rene Simon und Neuzugang Leo Dohm spielten ordentlich, konnten aber lediglich einige Sätze knapp gestalten.

Die U11-Mannschaft der Greimerather trat mit Nikita Giss, Nico Block und Ersatzspieler Benjamin Schortgen an und gewann die Partie mit 6:3, wobei Benjamin Schortgen und Nikita Giss sich die sechs Einzelsiege teilten, währen Nico Block in seinem ersten Spiel noch Lehrgeld zahlen musste, ohne allerdings dabei zu enttäuschen.

Allen Spielern und Spielerinnen hat man deutlich angesehen, dass sie sich über diese Freundschaftsspiele sehr gefreut haben, an Motivation und Einstellung hat es bei allen nicht gemangelt, und unser Dank geht vor allem an Wolfgang Holbach aus Könen, der diese Spiele ermöglicht hat. Natürlich wollen wir auch den anderen Nachwuchsspielern der JSG Irsch-Greimerath noch Testspiele ermöglichen, die nächsten Partien werden bestimmt auch spannend, wenn die Greimerather sich mit den Irschern messen werden.

 

Elmar-Georg Konrath

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.