Nachwuchs der JSG Irsch-Greimerath erfolgreich bei den Vereinsmeisterschaften in Greimerath

von (Kommentare: 0)

Vereinsmeisterschaften nicht so ernst nehmen, mehr Spaß als echter Wettkampf? Man kann das sicher so sehen, und es sollten auch Spaß, Vereinsgefühl und Stimmung dabei sein. Was man aber auch nicht außer Acht lassen sollte, ist die Chance, den Jugendspielern die Gelegenheit zum Wettkampf gegen die Großen zu geben.

Vier unserer Nachwuchsakteure nutzen diese Chance: Hanna Theis bei den Damen; David Pütz, Jannis Jung und Aeneas Thor Hauf bei den Herren. Was man dort sah, war dann Einsatz und Wille, den Großen ein Bein zu stellen, wie es auch im Fußball beim DFB-Pokal oft geschieht.

Besonders gut gelang dies Neuzugang Aeneas Thor Hauf, der den Greimerather Titelverteidiger Philipp Ehlen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes bezwang und somit aus dem Wettbewerb warf. Platz drei im Einzel - damit hatte er selbst wohl nicht gerechnet, im Halbfinale war gegen den späteren Sieger Lars-Henning Neisius, der übrigens auch noch Jugend spielen könnte, allerdings die Hürde zu hoch.

Hanna Theis sicherte sich im Mixed zusammen mit Franz Rommelfanger die Goldmedaille, Silber gab es für sie zudem im Damendoppel und Bronze im Dameneinzel.

Jannis Jung war sicher auch sehr überrascht, im Herrendoppel gelang ihm der Sprung auf Platz 1, auch für ihn sicher neben dem Lerneffekt ein schöner Erfolg bei den Herren.

Einen starken Eindruck hinterließ nicht zuletzt der Jüngste im Starterfeld, David Pütz, der sich im Einzel in der Gruppe Platz drei sicherte und im Doppel zusammen mit Lars-Henning Neisius denkbar knapp das Finale verpasste.

Man darf nun sicher auf die Jugendvereinsmeisterschaften am 11./12.09.2021 in Irsch gespannt sein, wie sich dann die vier dort präsentieren.

Das Foto zeigt die Erstplatzierten der Herren-Konkurrenz mit Vereinsmeister Lars-Henning Neisius.

 

Elmar Georg Konrath

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.